Rund um den Starnberger See

Radtour von Starnberg über Tutzing und Seeshaupt

 49,7 km
 72 m
 72 m
3:19 h (∅ 15 km/h)

Rund um den Starnberger See: Radtour von Starnberg über Tutzing und Seeshaupt einmal rund um den See


Im Westen Natur, im Osten Architektur: So lässt sich eine Radtour um den Starnberger See kurz und knapp zusammenfassen. Während auf der Westseite der Naturliebhaber auf seine Kosten kommt, muss man auf der Ostseite des Sees einige verbaute Streckenabschnitte bewältigen. Aber auch die Geschichte kommt auf dieser Umrundung nicht zu kurz: Zu Beginn der Tour passiert man das Schloss Possenhofen, in welchem Kaiserin Sisi ihre Kindheit verbrachte. In Berg kann man einen kleinen Abstecher zur Votivkapelle unternehmen. Diese steht unweit der Stelle, an der König Ludwig II. tot im Wasser aufgefunden wurde. Um der Masse an Erholungssuchenden und Spaziergängern aus dem Weg zu gehen, unternimmt man die Rundtour um den Starnberger See am besten unter der Woche.

Charakter:

Knapp 50 km lange Radtour, die hauptsächlich über Forstwege, schmale Uferwege und wenig befahrene Straßen führt. Gerade am Westufer können die Wege bei Nässe sehr matschig sein. Zwischen Starnberg und Possenhofen sowie im Ortsbereich von Tutzing und Seeshaupt kommt man kurz mit höherem Verkehrsaufkommen in Berührung.

Beschilderung:

Der Uferweg ist als solches nicht ausgeschildert, doch die Radwage zwischen den einzelnen Orten sind mit grünen Fahrradwegweisern beschildert. Die Orientierung fällt nicht schwer.

Anfahrt:

Mit der S-Bahn-Linie S6 (Richtung Tutzing) nach Starnberg.

Streckenverlauf:

Starnberg - Niederpöcking - Possenhofen - Feldafing - Garatshausen - Tutzing - Unterzeismering - Höhenried - Bernried - Seeshaupt - Sankt Heinrich - Ambach - Seeheim - Ammerland - Leoni - Berg - Kempfenhausen - Percha - Starnberg

Passende Fahrradkarten bei Amazon.de:

Wegbeschreibung:

Wir verlassen den Bahnhof in Starnberg in Richtung Uferseite. Am Ufer des Starnberger Sees stehend wenden wir uns nach rechts und folgen der Uferpromende. Schon nach kurzer Zeit müssen wir das Ufer nach rechts verlassen und treffen auf den Unteren Seeweg. Nun wenden wir uns nach links und folgen dem Unteren Seeweg für 850 Meter, bis wir bei einer Unterführung zur Possenhofener Straße gelangen. Hier halten wir uns leicht links und fahren über die Possenhofener Straße aus Starnberg hinaus und durch Niederpöcking hindurch. Nach dem Ortsendeschild von Niederpöcking bleiben wir für 1,3 km auf der Hauptstraße und biegen nach einer leichten Rechtskurve rechts ab (grüner Radwegweiser). Über die Teerstraße fahren wir in ein Waldstück hinein und biegen kurz darauf vor einem Parkplatz links ab (grüner Radwegweiser "Tutzing/Possenhofen").

Wir fahren am Parkplatz vorbei, halten uns nach den Parkbuchten schräg links und treffen kurz darauf auf einen Querweg. Nun biegen wir links ab und kommen wieder zurück zur Hauptstraße, die wir überqueren. Nach dem Überqueren der Straße wenden wir uns nach rechts, fahren am Kiosk Schlosspark vorbei und erreichen in einem großzügigen Linksbogen das Ufer des Starnberger Sees. Diesem folgen wir nun wieder südwärts und passieren mit dem Schloss Possenhofen Sisis ehemalige Heimat. Am Ende des Schlossparks bringt uns der Weg vom Ufer weg und zu einer Querstraße (Karl-Theodor-Straße). Nun biegen wir links ab und fahren in einer Rechtskurve bei einem Wegkreuz geradeaus weiter. Über den Seeuferweg verlassen wir Possenhofen und erreichen später das Forsthaus am See und die Anlegestelle von Feldafing.

Vor dem Strandbad bringt uns der Weg wieder vom Ufer weg. Gleich bei der nächsten Mäglichkeit halten wir uns links, fahren am Strandbad vorbei und erreichen nun einen längeren und unverbauten Uferabschnitt. Die schöne Landschaft genießend und begleitet vom herrlichen Blick über den See Richtung Alpen radeln wir vorbei an der Roseninsel südwärts. Wir passieren das Freibad Garatshausen und erreichen die Strandpromenade in Tutzing. Vor dem Schlosspark endet der Uferweg und wir wenden uns nach rechts. Über die Schlossstraße fahren wir bis zur Hauptstraße und biegen links ab. Nach einer Tankstelle und einer leichten Linkskurve verlassen wir die viel befahrene Hauptstraße nach schräg links und fahren in den Georg-Roth-Weg hinein (grüner Radwegweiser).

Über den kleinen Weg radeln wir vorbei am Kustermannpark südwärts. Bei einer Querstraße fahren wir über die Lindenallee geradeaus weiter. Nach 500 Metern biegen wir links in den recht unscheinbaren Höhenrieder Weg ab. Immer den grünen Radwegweisern folgend bringt uns dieser schmale Weg recht abenteuerlich durch Unterzeismering und am Ortsende zurück zur Hauptstraße. Dieser folgen wir ein Stück über den Radweg in südöstlicher Richtung. Nach 450 Metern bringt uns der Radweg nach schräg links von der Hauptstraße weg. Nun radeln wir vorbei an der Moorlandschaft des Karpfenwinkels, passieren das Klinikum Höhenried und treffen wiederum auf die Hauptstraße. Dieser folgen wir über den Radweg vorbei am Buchheim-Museum nach Bernried.

Im Ort Bernried fahren wir in einer scharfen Rechtskurve geradeaus in die Dorfstraße und treffen auf das Kloster von Bernried. Vor der Kirche biegen wir links ab und fahren durch ein Tor über den Innenhof des Klosters auf die große Stiftskirche St. Martin zu und passieren diese an ihrer linken Seite. Am Ufer des Starnberger Sees stehend wenden wir uns nach rechts und folgen zuerst dem Uferweg und später den grünen Radwegweisern durch den Bernrieder Park. Nach diesem schönen Wegabschnitt gelangen wir wieder zurück zur Hauptstraße, biegen links in diese ein und erreichen kurz darauf Seeshaupt. Nun bleiben wir die nächste Zeit auf der Hauptstraße, durchfahren Seeshaupt und queren so das Südufer des Starnberger Sees. Am Ortsende wechseln wir auf den Radweg links der Straßenseite und folgen diesem nach Sankt Heinrich.

Durch lichten Wald radeln wir vorbei am Campingsplatz und am Yachtclub von St. Heinrich nordwärts und gelangen später zurück zur Hauptstraße. Zwischen Ufer und Hauptstraße fahren wir über den Radweg nordwärts. Nach 750 Metern bringt uns der Radweg wieder von der Hauptstraße weg. Nun passieren wir den Buchscharner Seewirt und folgen dem schönen Uferweg nordwärts bis nach Ambach. Dort treffen wir auf die Seeuferstraße und halten uns links. In der Folgezeit bleiben wir immer am geteerten Uferweg und fahren von Ambach über Seeheim nach Ammerland und von dort immer geradeaus weiter nach Leoni. Sobald in Leoni unsere Straße (Assenbucher Straße) in einer leichten Rechtskurve den Hang hinauf führt, biegen wir links in den Parkweg ein. Kurze Zeit später erreichen wir eine Parkanlage, schlüpfen durch das Tor hindurch und gelangen zu einer Weggabelung.

Hier könnte man nach links einen kleinen Abstecher zur Votivkapelle unternehmen, die im Jahre 1896 zu Ehren König Ludwig II. errichtet wurde. Für den Weiterweg halten wir uns rechts (grüner Radwegweiser), radeln ein Stück bergauf und treffen nach dem Park am westlichen Ortsrand von Berg auf die Wittelsbacherstraße. Nach wenigen Metern biegen wir links ab, folgen der Wittelsbacherstraße bergab und in einem Rechtsbogen zur Seestraße. Sobald die Seestraße vom Ufer des Starnbeger Sees wegführt, halten wir uns schräg links und setzen unsere Reise über den Uferweg fort (grüner Radwegweiser). Immer am beschilderten Radweg bleibend folgen wir dem Weg parallel zum Ufer über Kempfenhausen nach Percha.

In Percha radeln wir geradeaus über die Strandpromenade und verlassen diese nach einer leichten Linkskurve rechtshaltend und treffen so auf den Schiffbauerweg. Nun halten wir uns leicht links und folgen dem Schiffbauerweg immer geradeaus, bis wir die Autobahn erreichen. Vor der Autobahn stehend biegen wir links ab, überqueren die Würm und fahren bei der zweiten Gelegenheit links in die Strandbadstraße. Am Ende der Strandbadstraße biegen wir rechts in den Nepomukweg ein. Diesem folgen wir immer geradeaus zu einer Unterführung. Nun schieben wir unser Fahrrad unter den Bahngleisen hindurch. Nach der Unterführung wenden wir uns nach links und gelangen über den Bahnhofsplatz zurück zum Bahnhof in Starnberg.

Einkehrmöglichkeiten:

  • Forsthaus am See, Am See 1, 82343 Possenhofen-Pöcking, Tel. 08157/9301-0, täglich geöffnet.
  • Gasthaus Fischerrosl, Beuerberger Str. 1, 82541 St. Heinrich, Tel. 08801/746. Geöffnet Dienstag bis Sonntag von 11:30 bis 23:00 Uhr, Montag ist Ruhetag.
  • Buchscharner Seewirt, Buchscharn 1, 82541 Münsing, Tel. 08801/2409. Täglich ab 10:00 Uhr geöffnet, bei schönem Wetter auch schon früher.
  • Hotel am See, Südliche Seestr. 4, 82541 Ammerland, Tel. 08177/9315-0. Geöffnet von 8:00 bis 22:00 Uhr, Dienstag ist Ruhetag (von Sept. - Mai auch Mittwoch Ruhetag).

zu den Bildern