Iller-Radweg 2

Etappe von Buxheim bei Memmingen nach Kempten

Tourdaten:

STRECKE
48,8 km
DAUER (∅ 15 km/h)
3:15 h
BERGAUF
414 Hm
BERGAB
322 Hm

Über den Iller-Radweg von Buxheim bei Memmingen über Altusried nach Kempten

Führte uns die erste Etappe des Iller-Radwegs hauptsächlich in Ufernähe durch ausgedehnte Auwälder, ändert sich das Gesicht unserer Exkursion schon bald. Die Fahrt über den flachen Uferweg wird von einer Radtour durch sehr hügeliges Gelände abgelöst. Ein Stück südlich von Buxheim verlassen wir bei Ferthofen die Iller und werden von einer ersten längeren Steigung erwartet. Nach dem Anstieg und einer rasanten Abfahrt erreichen wir Illerbeuren und passieren dort die historische Eisenbahnbrücke. Wir verabschieden uns ein weiters Mal vom Fluss und radeln hinauf zur Wallfahrtskirche Maria Steinbach. Im ständigen Auf und Ab fahren wir durch landwirtschaftlich geprägtes Hügelland, passieren mehrere Weiler und können kurz vor Altusried einen Abstecher zum Illerdurchbruch unternehmen. Vom Wanderparkplatz Kalden sind es fünf Gehminuten zum Aussichtspunkt, an dem man von einem herrlichen Tiefblick auf die Iller erwartet wird. Vom Illerdurchbruch geht es weiter nach Altusried. Nach der Ortschaft winkt eine längere Abfahrt, die uns zurück zur Iller bringt. Über die flachen Uferwege erreichen wir durch Auwälder zu guter Letzt die Altstadt von Kempten.

Charakter:

49 Kilometer lange Etappe, die hauptsächlich über geschotterte Uferwege und asphaltierte Straßen führt. Diese Etappe des Illerradwegs wartet mit den meisten Anstiegen auf. Nach Ferthofen, vor Maria Steinbach und nach Neumühle gilt es steile Steigungen zu bewältigen. Die Fahrwege sind wenig befahren, in Altusried kommt man kurzzeitig mit etwas mehr Verkehr in Berührung.

Beschilderung:

Durchgehend beschilderte Etappe des Iller-Radwegs (Iller-Radweg-Wegweiser und grüne Fahrradzeichen).

Anfahrt:

Mit der Bahn von München, Augsburg oder Ulm nach Memmingen. Zufahrt vom Bahnhof über den Iller-Kneipp-Radweg zum Iller-Radweg bei Buxheim (insgesamt 6 Kilometer). Mit dem Bayern-Ticket fahren bis zu 5 Personen für 26 Euro + 8 Euro je Mitfahrer einen Tag lang durch ganz Bayern.

Streckenverlauf:

Buxheim - Ferthofen - Kardorf - Illerbeuren - Maria Steinbach - Kaltbronn - Moos - Neumühle - Streifen - Kalden - Altusried - Bergs - Krugzell - Kempten

Passende Fahrradkarten bei Amazon.de:

Wegbeschreibung:

An der Eisenbahnbrücke bei Buxheim (Abzweig nach Memmingen) nehmen wir die zweite Etappe des Iller-Radwegs in Angriff. Wir folgen dem Uferweg südwestwärts und radeln später an der Wehranlage Mooshausen vorbei. Bald darauf unterqueren wir die A 96 und der Radweg führt uns wenig später links vom Flusslauf weg. Sobald wir zu einer Teerstraße kommen, fahren wir rechtshaltend in diese hinein. Wir erreichen Ferthofen und folgen der Flößerstraße bis zur Hauptstraße. Nun biegen wir links ab und verlassen die Hauptstraße bei der ersten Gelegenheit wieder nach rechts in Richtung Kardorf. Nun gilt es eine langgezogene Steigung zu meistern, die uns hinauf zu einem Waldstück führt. Im Wald lehnt sich die Straße wieder zurück. Schließlich lassen wir die Bäume hinter uns, radeln weiter nach Kardorf und erreichen in einem weiteren Anstieg die Kirche St. Nikolaus. An der Kreuzung auf Höhe der Pfarrkirche biegen wir rechts in die Steinbacher Straße ein.

Im Anschluss verlassen wir Kardorf, touchieren einen Waldrand und fahren hinunter nach Illerbeuren. Sobald wir die Memminger Straße erreichen, wenden wir uns nach rechts und biegen nach dem Parkplatz des Bauernhofmuseums gleich wieder links ab. An der Gabelung auf Höhe des Museumsgasthauses Gromerhof halten wir uns rechts, folgen der Schmidbergstraße zum Abzweig nach der VR-Bank und wenden uns ein weiteres Mal nach rechts. Die Schmidbergstraße bringt uns schließlich zur Illerstraße, über die wir leicht rechtshaltend zum Alten Bahnhof radeln. Dort biegen wir links in die Straße „Im Gießen“ ein, die wir sofort wieder rechtshaltend über einen Fuß- und Radweg verlassen. In einem kurzen Anstieg bringt uns der Radweg zur historischen Illerbrücke. Wir überqueren den Fluss und folgen im Anschluss dem Weg auf der ehemaligen Bahnstrecke durch ein Waldstück zu einer Querstraße. Nun biegen wir links ab Richtung Maria Steinbach.

Es folgt ein steiler Anstieg, der uns durch ein Waldstück empor zu einem Plateau bringt. Rechter Hand erblicken wir bereits die Wallfahrtskirche Maria Steinbach. Wir folgen der Teerstraße vorbei an den Stationen des Kreuzwegs und zu guter Letzt in einem Rechtsbogen nach Maria Steinbach. In der Ortschaft bleiben wir stets auf der Dorfstraße, die im Anschluss eine Links- und eine Rechtskurve vollzieht. Unterhalb der Wallfahrtskirche biegen wir links in die Kaltbronner Straße ein und verlassen Maria Steinbach in südöstlicher Richtung. Nach einem moderaten Anstieg erreichen wir ein Waldstück und radeln nach dem Wald durch die kleine Ortschaft Kaltbronn. Nach dem Ort passieren wir einige Gehöfte und fahren an einer Kreuzung geradeaus weiter. Wir durchqueren ein weiteres Waldstück und gelangen in einer rasanten Abfahrt zu einer Landstraße. Nun biegen wir links ab und folgen der Landstraße südostwärts.

Wir an den Weilern Ehrensberg sowie Holztheis vorbei, ignorieren im Anschluss den Abzweig nach Altusried und radeln weiter geradeaus. Dann lassen wir auch die nächste Verzweigung links liegen und erreichen die Ortschaft Moos. Nach dem kleinen Ort folgt eine steile Abfahrt und wir kommen nach einem Flachstück zu einem Abzweig. Hier wenden wir uns scharf nach rechts und fahren zügig hinunter zur Neumühle. An der Mühle überqueren wir die Rohrach und meistern einen kurzen, aber knackigen Gegenanstieg. Abwechselnd im flachen Gelände und in kurzen Anstiegen passieren wir weites Wiesengelände und mehrere Weiler. Nach dem Weiler Streifen kommen wir zu einer Verzweigung mit einem Baum und einer Sitzbank. Dort biegen wir links ab, fahren am Reiterhof Kalden vorbei und treffen im Anschluss auf den Abzweig zum Illerdurchbruch. Hier wenden wir uns nach links und unternehmen den kurzen Abstecher zur Burg Kalden und zum Aussichtspunkt oberhalb des Illerdurchbruchs.

Sobald uns der Uferweg in einem Rechtsknick zurück zu einer Straße bringt, wenden wir uns nach links und folgen der Floßlände in südöstlicher Richtung zur Staatsstraße. Dort biegen wir rechts in den Radweg ein und überqueren nach einer kleinen Kapelle die Staatsstraße linkshaltend. Dann wenden wir uns gleich wieder nach links, überqueren die Ortsstraße und touchieren in östlicher Richtung den Ortsrand von Krugzell. Nach einem Spielplatz halten wir uns an einer Weggabelung links und kehren in die Illerauen zurück. Über den Schotterweg folgen wir dem Flusslauf, der bald darauf in einen schmalen Pfad übergeht und uns zurück zu einer Straße bringt. Diese tochieren wir allerdings nur, halten uns links und bleiben so in den Illerauen. Bis Kempten werden wir nun direkt in Flussnähe bleiben. Auf Höhe von Hirschdorf unterqueren wir nach dem Illerdenkmal eine Straße und später am Nordrand von Kempten die Riederaubrücke. Nach der Unterführung halten wir uns der nächsten Verzweigung links und gelangen zum Ufer zurück.

In einem langgezogenen Rechts- und einem Linksbogen folgen wir den Schleifen des Flusslaufs. Später unterqueren wir den Adenauerring und streifen die Westseite des Zentralfriedhofs. Nach einem Rechts- und einer Linksbogen kommen wir zu einer Fußgängerbrücke, welche über die Iller führt. Auf Höhe der Brücke biegen wir rechts ab und verlassen so den Fluss in Richtung Altstadt von Kempten. Wir überqueren die Illerstraße und radeln über die Grabengasse und die Kronenstraße zum Rathaus Kempten. Dort biegen wir links in den Rathausplatz ein und folgen diesem zur Kirche Sankt Mang. Vor der Stadtpfarrkirche wenden wir uns nach rechts und gelangen nach der Erasmuskapelle zu einer Querstraße. Wir halten uns links, passieren den Sankt-Mang-Platz und folgen der Bäckerstraße bis zur Burgstraße. Nun biegen wir wiederum links ab und kommen zur Kreuzung am Illertor und kurz vor der Sankt-Mang-Brücke. Hier geht es nach rechts in die Brennergasse und weiter mit der letzten Etappe nach Oberstdorf.

weiter zur Etappe 3 von Kempten über Immenstadt nach Oberstdorf (45 km)

Einkehrmöglichkeiten:

  • Museumsgasthaus Gromerhof, Museumstraße 4, 87758 Illerbeuren, Tel. 08394/594. Geöffnet Freitag bis Sonntag ab 11:30 Uhr.
  • Landgasthof zum Bären, Hauptstr. 20, 87452 Altusried, Tel. 08373/333. Geöffnet Mittwoch bis Sonntag ab 11:00 Uhr. Montag und Dienstag Ruhetag.
  • Gasthaus Sonne, Kirchstraße 7, 87452 Altusried, Tel. 08373/587. Sonntag ab 09:30 Uhr geöffnet, sonst ab 16:00 Uhr. Mittwoch und Donnerstag Ruhetag.




Anzeige
Anzeige

Bewertungen:

noch keine Bewertung vorhanden
Es ist noch keine Bewertung vorhanden.
Jetzt eine Bewertung schreiben
Anzeige