Von Aying zur Mangfalltal-Alm

Radtour über Valley nach Kleinhöhenkirchen zur Mangfalltal-Alm

 26,7 km
 336 m
 336 m
1:47 h (∅ 15 km/h)

Radtour von Aying über Valley nach Kleinhöhenkirchen zur Mangfalltal-Alm


Eingerahmt vom Mangfallknie thront in Kleinhöhenkirchen in aussichtsreicher Lage die Mangfalltal-Alm. In dem urigen kleinen Café werden von Donnerstag bis Sonntag in familiärer Atmosphäre hausgemachte Kuchen, Brotzeiten und Suppen serviert. Wir besuchen die Mangfalltal-Alm mit dem Fahrrad und beginnen unsere Radtour in Aying. Über Kreuzstraße und Valley radeln wir hinunter zur Mangfall, wo uns ein anstrengender Gegenanstieg hinauf nach Kleinhöhenkirchen erwartet. Nach der verdienten Stärkung geht es nochmals hinunter zur Mangfall und nach einem weiteren steilen Anstieg über Blindham und Helfendorf zurück nach Aying.

Charakter:

Knapp 27 km lange Radtour, deren erste Hälfte zwischen Aying und Valley recht flach ist. Zwischen Valley und Aschbach muss zweimal die Mangfall überquert werden. Die folgenden Gegenanstiege sind steil und anstrengend. Der Rückweg von Aschbach über Kleinhelfendorf ist nur leicht hügelig. Die Radtour leitet über wenig befahrene Teerstraßen und unasphaltierte Forst- und Feldwege.

Beschilderung:

Die Radtour ist nicht beschildert, doch die Orientierung ist nicht schwierig. Eine Landkarte sollte in jedem Fall im Gepäck sein.

Anfahrt:

Mit der S-Bahn-Linie S7 (Richtung Kreuzstraße) nach Aying.

Streckenverlauf:

Aying - Peiß - Neugöggenhofen - Kreuzstraße - Hohendilching - Valley - Sonderdilching - Kleinhöhenkirchen - Aschbach - Blindham - Kleinhelfendorf - Kaltenbrunn - Aying

Passende Fahrradkarten bei Amazon.de:

Wegbeschreibung:

In Aying und wechseln wir in Fahrtrichtung Kreuzstraße blickend auf die linke Seite (Ortsseite) des Bahnhofs und treffen auf eine Querstraße. Wir biegen rechts in die Querstraße ein, die kurz darauf einen scharfen Linksknick vollzieht. Nun folgen wir dem Schreinerweg ostwärts bis zur nächsten Querstraße. Hier biegen wir rechts ab und verlassen in südlicher Richtung über den Radweg entlang der Peißer Straße Aying. Kurz darauf erreichen wir Peiß. Nach einer Linkskurve überqueren wir noch vor der Pizzeria Gasthof zur Post die Rosenheimer Landstraße und fahren in einem Rechtsbogen in die Molkereistraße hinein. Diese vollzieht kurz darauf eine Linkskurve und leitet uns am Bahnhof von Peiß vorbei. Nach dem Bahnhof überqueren wir rechtshaltend die Gleise und verlassen Peiß in südwestlicher Richtung.

Wir radeln durch Neugöggenhofen hindurch und treffen nach einer kurzen Steigung im Wald auf eine Querstraße. Hier überqueren wir die Landstraße und schlagen den Forstweg auf der gegenüberliegenden Seite ein. Im Anschluss folgen wir dem Forstweg immer geradeaus und treffen später wieder auf eine Landstraße, in die wir leicht linkshaltend einbiegen. Kurz darauf erreichen wir Kreuzstraße. In Kreuzstraße fahren wir bei der Kreuzung geradeaus weiter, überqueren die Bahngleise und folgen der Straße in einem Links- und einem Rechtsbogen durch ein Waldstück. Bei der nächsten Möglichkeit biegen wir links ab Richtung Hohendilching und folgen somit auch dem M-Wasserweg. Gleich darauf vollzieht die Straße einen scharfen Rechtsbogen und wir radeln im Anschluss weiter über Hohendilching nach Unterdarching.

In Unterdarching treffen unweit der Kirche auf eine Querstraße und biegen scharf links in die Graf-Arco-Straße ein. Dieser folgen wir nach Valley und kommen nach einem Rechtsbogen zu einer weiteren Querstraße. Nun verlassen wir den M-Wasserweg, halten uns links und fahren vorbei am Bräustüberl Valley und am Alten Schloss in einer rasanten Abfahrt hinunter zur Mangfall. Nach der Mangfallbrücke erwartet uns ein kerniger Gegenanstieg, der uns hinauf nach Sonderdilching bringt. In Sonderdilching treffen wir auf eine Querstraße, halten uns links und radeln in nördlicher Richtung weiter nach Kleinhöhenkirchen. Im Ort treffen wir wiederum auf eine Querstraße und biegen links ab. Kurz darauf passieren wir die sehenswerte Kirche Mariä Heimsuchung und erreichen schließlich die aussichtsreich gelegene Mangfalltal-Alm mit ihrer schönen Terrasse.

Nach einer verdienten Pause verlassen wir die Mangfalltal-Alm und fahren zurück zur Kirche, passieren diese und radeln bei der uns bekannten Kreuzung geradeaus weiter. Wir verlassen Kleinhöhenkirchen in östlicher Richtung und fahren steil hinunter zur Mangfall, radeln über die Mangfallbrücke, überqueren einen Bahnübergang und erreichen in einem Gegenanstieg eine Kreuzung, an der wir uns links halten. Danach radeln wir durch Aschbach hindurch und gelagen zu einer Querstraße. Dort biegen wir links ab und überqueren kurz darauf zwei Landstraßen. Dabei folgen wir den Radwegweisern der Via Julia und des Mangfall-Radwegs. Nach dem Überqueren der beiden Landstraßen radeln wir am Bergtierpark von Blindham vorbei und im Anschluss immer weiter geradeaus über freie Felder und ein Waldstück, bis unser Weg an einer Landstraße endet.

Nun biegen wir linkshaltend in die Landstraße ein und erreichen Kleinhelfendorf. Gleich nach der barocken Pfarrkirche St. Emmeram biegen wir rechts ab und passieren die sehenswerte Kirche. Nach einer Linkskurve halten wir uns bei der zweiten Gelegenheit schräg rechts und folgen der Via Julia und dem Mangfall-Radweg über einen Feldweg in nordwestlicher Richtung. Wenig später überqueren wir die Glonner Straße, passieren die Grundschule von Großhelfendorf. Sobald wir die folgende Querstraße erreichen, biegen wir rechts ab und folgen der Graßer Straße nordwärts zu einer weiteren Querstraße. Wir biegen rechts und bei der nächsten gelegenheit gleich wieder links ab. In Kaltenbrunn radeln wir nach links, nach dem Waldstück halten wir uns rechts und fahren hinunter nach Aying.

Wer direkt zum Bahnhof möchte, der fährt den Radwegweisern des Mangfall-Radwegs folgend geradeaus weiter zur Peißer Straße, biegt rechts und gleich wieder links in den Schreinerweg ein. Über diesen geht es zurück zum Bahnhof. Am Bahnhof kann man die Wartezeit auf die S-Bahn mit einer Einkehr im Biergarten des Kastanienhofs verkürzen. Für einen Abstecher zum Ayinger Bräustüberl hält man sich in Aying nach dem Kindergarten rechts und gelangt über die Obere Dorfstraße zum schattigen Biergarten des Bräustüberls. Vom Ayinger Bräustüberl geht es über die Münchener Straße und die Bahnhofstraße wieder zurück zum S-Bahnhof.

Einkehrmöglichkeiten:

  • Bräustüberl Valley, Graf-Arco-Straße 28, 83626 Unterdaching, Tel. 08024/3030550. Geöffnet Do. bis So. von 11:00 - 23:00 Uhr.
  • Mangfalltal-Alm, Gruber Str. 7, 83629 Kleinhöhenkirchen, Tel. 08063/2070400. Geöffnet Do. bis So. von 10:00 - 18:00 Uhr.
  • Ayinger Bräustüberl, Münchener Str. 2, 85653 Aying, Tel. 08095/1345. Täglich geöffnet von 10:00 - 0:00 Uhr.
  • Kastanienhof, Bahnhofstr. 34, 85653 Aying, Tel. 08095/9299. Di. bis So. von 11:00 - 01:00 Uhr geöffnet, Montag ist Ruhetag.

zu den Bildern