Innradweg 08

Etappe von Rosenheim nach Wasserburg am Inn

 31,1 km
 159 m
 164 m
2:04 h (∅ 15 km/h)

Über den Innradweg von Rosenheim nach Wasserburg am Inn


Wir verlassen Rosenheim Richtung Norden und radeln entlang des Innufers und durch die lichten Innauen Richtung Attel. Bis Attel passieren wir keinerlei Ortschaften und bleiben stets in der Nähe des Flusses. Auch sind Einkehrmöglichkeiten in der ersten Hälfte der Etappe von Rosenheim nach Wasserburg nur durch einen Abstecher erreichbar. Kurz vor Attel erwartet uns ein steiler Anstieg, der uns hinauf zum ehemaligen Kloster bringt. Im hügeligen Gelände fahren wir über Weiler weiter nach Gabersee und erreichen schließlich Wasserburg am Inn. In einer rasanten Abfahrt radeln wir in die äußerst sehenswerte Altstadt hinunter. An der Roten Brücke, die uns über den Inn leitet, endet diese Etappe.

Charakter:

Gut 31 Kilometer lange Etappe, die entlang des Inns über nicht asphaltierte Wege führt. Mit stärkerem Autoverkehr kommt man auf dieser Etappe nicht in Berührung. Von Rosenheim bis kurz vor Attel ist die Route sehr flach, in der Attelau wird man von einem steilen Anstieg erwartet. Von Attel nach Gabersee gilt es kleinere Steigungen zu bewältigen. Die Altstadt von Wasserburg erreicht man nach einer rasanten Abfahrt.

Beschilderung:

Sehr gut beschilderte Etappe des Innradwegs. Zwischen Rosenheim und Wasserburg ist der Innradweg auf beiden Seiten beschildert. Nachfolgend wird die Westroute vorgestellt.

Anfahrt:

Mit dem Meridian von München nach Rosenheim (Fahrplan und Buchung). Mit dem Bayern-Ticket fahren bis zu 5 Personen für 25 Euro + 6 Euro je Mitfahrer einen Tag lang durch ganz Bayern.

Streckenverlauf:

Rosenheim - Attel - Kornberg - Reisach - Gern - Gabersee - Wasserburg am Inn

Passende Fahrradkarten bei Amazon.de:

Wegbeschreibung:

Dort, wo in Rosenheim die Mangfall in den Inn mündet, beginnt unsere Etappe nach Wasserburg. Wir folgen dem linken Innufer Richtung Norden. Zu Beginn bewegen wir uns direkt am Fluss und entfernen uns später ein Stück vom Inn. Wir passieren einige idyllische Weiher und erreichen im Anschluss wieder das direkte Ufer. Vor der Staustufe des Innkraftwerks Feldkirchen verlassen wir den Fluss nach schräg links und erreichen einen Teerweg. Dieser leitet uns in einem Linksbogen über den Hammerbach und im Anschluss in nordwestlicher Richtung an einigen Gebäuden vorbei. Schließlich bringt uns die Teerstraße auch noch über die Rott und wir biegen gleich nach der Brücke scharf rechts ab (Wegweiser "Wasserburg, Griesstätt").

Nun folgen wir dem Verlauf der Rott nordwärts und kommen nach einer Linkskurve zu einer Holzbrücke. Diese überqueren wir rechtshaltend und biegen gleich nach der Brücke wieder rechts ab. Durch die lichten Innauen radeln wir über einen Karrenweg nordwärts und kommen nach einem sanften Linksbogen vor der Staatsstraße zu einer Verzweigung. Hier wählen wir den rechten Weg und unterqueren die Staatsstraße. Nach der Unterführung halten wir uns links und gleich wieder rechts. In einem sanften Linksbogen radeln wir in nördlicher Richtung weiter durch die Innauen und treffen nach kurzer Zeit auf die B 15. Dieser folgen wir nach rechts, überqueren den Katzbach und biegen gleich nach der Brücke rechtshaltend in einen Karrenweg ein.

Wir folgen dem Karrenweg nordostwärts, radeln am Ramerberger Ortsteil Arch vorbei und steuern nach einer leichten Linkskurve auf das Kloster Attel zu, das weithin sichtbar am Hochufer des Inns thront. Unterhalb der Klosterkirche vollzieht unser Weg einen Linksbogen und leitet uns zurück zur B 15. Wir wenden uns nach rechts, überqueren die Attel und biegen kurz nach der Brücke rechts und gleich nochmals rechts ab. Wir fahren über den Parkplatz des Fischerstüberls und gelangen in einem Linksbogen zur Attelmündung und zurück zum Inn. Die Teerstraße führt uns wenig später linkshaltend vom Innufer weg und wir erreichen die Attlerau mit ihren Höfen. Bei der ersten Verzweigung biegen wir links ab und passieren ein Gehöft.

Am Gehöft vollzieht der Weg eine Linkskurve und leitet uns steil durch den Wald hinauf nach Attel. In Attel treffen wir auf eine Querstraße und biegen rechts ab. Am nördlichen Ortsrand von Attel halten wir uns an einer Verzweigung schräg rechts und folgen dem Teerweg in nordöstlicher Richtung bergauf. Über den Weiler Limburg erreichen wir die kleine Ortschaft Kornberg. In Kornberg biegen wir rechts ab, verlassen den Ort und treffen am Waldrand auf ein Marterl. Hier fahren wir nach links und in nordöstlicher Richtung am Weiler Au vorbei zu einer Kreuzung. Wir überqueren die Kreuzung, passieren und passieren den kleinen Ort Reisach. Nach einem kurzen Waldstück radeln wir in einem Linksbogen am Weiler Gern vorbei.

Nach einer kurzen Abfahrt über eine Schotterpiste passieren wir ein kleines Waldstück und halten uns bei der nächsten Verzweigung rechts. Wir erreichen Gabersee und treffen dort auf eine Querstraße. Nun biegen wir links ab und radeln in nördlicher Richtung durch Gabersee hindurch, bis wir einen Kreisverkehr erreichen. Am Kreisverkehr fahren wir nach rechts und passieren das Ortsschild von Wasserburg am Inn. Im Anschluss folgen wir der Münchner Straße zum nächsten Kreisverkehr, biegen dort links ab und radeln gleich wieder nach rechts in die Köbingerbergstraße. Über die Köbingerbergstraße fahren wir ostwärts und zu guter Letzt steil hinunter und zurück zur Münchner Straße.

Bei der nächsten Kreuzung biegen wir links ab und fahren bergab zum Kreisverkehr beim Alten Bahnhof. Am Kreisverkehr halten wir uns rechts und folgen der Straße "Am Hag" ostwärts. In einem Rechtsbogen radeln wir durch die Altstadt von Wasserburg und gelangen auf Höhe der Max-Emanuel-Kapelle zu einer Kreuzung. Dort biegen wir rechts ab und fahren über die Tränkgasse und den Marienplatz. Wir passieren die Kirche Zu Unserer Lieben Frau und biegen kurz darauf bei der folgenden Möglichkeit links ab. Nun passieren wir das Brucktor und finden uns auf der Roten Brücke wieder. Dort endet unsere Etappe des Innradwegs von Rosenheim nach Wasserburg am Inn.

Die nächste Etappe von Wasserburg am Inn nach Mühldorf am Inn (50 km) folgt in Kürze.

zurück zur Etappe 7 von Kufstein nach Rosenheim (40 km)

Einkehrmöglichkeiten:

  • Fischerstüberl & Traumbistro Wunderlampe, Elend 1, 83512 Wasserburg am Inn, Tel. 08071/2598. Geöffnet Samstag und Sonntag ab 09:30 Uhr, von Montag bis Freitag ab 17:00 Uhr.
  • Klösterschänke Attel, Attel 6 , 83512 Wasserburg am Inn, Tel. 08071/92 22 766. Täglich geöffnet von 09:00 bis 18:00 Uhr.

zu den Bildern